Disclaimer für TimeWaver med, TimeWaver Frequenzy, TimeWaver Home

Die Anwendungen sind von der Schulmedizin nicht anerkannt auf Grund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin. 
bzw. Die hier aufgeführten Inhalte spiegeln lediglich unsere Auffassung wider. Die Aussagen sind wissenschaftlich und schulmedizinisch aufgrund fehlender Studien und Nachweise nicht anerkannt.

Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern, deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung und TimeWaver Med nicht an. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten. Dies bezieht sich ebenfalls auf Organkohärenz und Organfelder. Die auf diesen Seiten aufgeführten Inhalte richten sich als Fachinformation an Angehörige von Heilberufen. TimeWaver Med analysiert im Informationsfeld auch mögliche Zusammenhänge mit Störungen oder Krankheiten. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen hat, ist im Rahmen der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.
Der Therapeut kann das Gerätesystem dazu benutzen, das Informationsfeld günstig zu beeinflussen. Die Informationsfeld‐Analyse und die angestrebte positive Beeinflussung des Gleichgewichts des Informationsfeldes kann unter der Therapiehoheit des Therapeuten eine denkbare Therapiebegleitung bei einzelnen Anwendungen darstellen. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den betroffenen Patienten hat, ist im Rahmen der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.

Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern, deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung und TimeWaver Frequency nicht an. Die hier beschriebenen Anwendungen sind von der Schulmedizin nicht anerkannt. Die Schulmedizin verlangt hierfür Placebo‐kontrollierte Studien, während es sich bei den hier genannten Anwendungen lediglich um Therapieoptionen und Fallsammlungen handelt. Zu der systemischen Therapie gehörende Analysen auf der Informationsebene sind keine medizinischen Diagnosen. Sie sind aufgrund der Natur des Informationsfeldes und der zugrunde liegenden Analysemethode wissenschaftlich und schulmedizinisch nicht anerkannt.
Die Frequenztherapie und ihre Ausprägungen wie z.B. Mikro‐Strom‐Therapie (MST), Craniale Elektro‐Stimulation (CES), Galvanische Feinstrom‐Therapie (GFT) und Trans‐Craniale Stimulation (TCS) werden von der Schulmedizin nicht anerkannt. Die Systemische Therapie nach Nuno Nina ist schulmedizinisch ebenfalls nicht anerkannt. Sie gehört in den Bereich der Alternativmedizin und stellt eine bioenergetische Balancierung dar. Die der Systemischen Therapie nach Nuno Nina diagnostisch zugrunde liegende Informationsfeld‐Medizin sowie Frequenztherapie, Energie‐ und Meridiantherapie auf Basis der Lehren der TCM sind schulmedizinisch und wissenschaftlich ebenfalls nicht anerkannt. Ob diese Therapieansätze eine relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen haben, ist im Rahmen der Therapiehoheit des Therapeuten zu entscheiden. Es dürfen damit keine medizinisch notwendigen Maßnahmen oder Therapien ersetzt werden. TimeWaver Frequency ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten.

Das TimeWaver Frequency‐System ist gem. der Richtlinie 93/42/EWG als Medizinprodukt Klasse IIa zertifiziert. Einige der Anwendungsgebiete der Frequenztherapie werden von der Schulmedizin nicht anerkannt bzw. werden von ihr diskutiert. TimeWaver Med analysiert im Informationsfeld auch mögliche Zusammenhänge mit Krankheiten. Der Einsatz von TimeWaver Med und TimeWaver Frequency und eine mögliche relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen ist im Rahmen der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.
Die Behandlung von Krankheiten mit dem TimeWaver Frequency ist von Gesetz wegen nur den Angehörigen von Heilberufen gestattet. Alle Funktionen außerhalb der Festprogramme, die zur Systemischen Therapie, Wirbelbehandlung und Automatisierung gehören, sind als bioenergetische Balancierung im Gebiet der Alternativmedizin zu verstehen. Es obliegt dem Therapeuten im Rahmen seiner Therapiearbeit zu entscheiden, ob er dennoch das Gerätesystem und die oben erwähnten Therapieansätze für verschiedene Anwendungsbereiche und die Systemische Therapie nach Nuno Nina als Therapieoption einsetzt.